Abgezockt durch Treuemarken

Treuepunkte
Läden setzen gerne Treue- und Rabattmarken zur Kundenbindung ein. Mit welchen psychologischen Tricks gearbeitet wird, werde ich in diesem Artikel darlegen.

Unterm Strich funktionieren Treuemarken immer wie folgt:

Je mehr du kaufst, umso mehr belohnen wir dich.

Tja, wenn's denn so wäre...

In der Realität ist es meist so, dass man erst Punkte sammeln muss und sich dann qualifiziert, gewisse Produkte zu einem ermäßigten Preis kaufen zu dürfen. Nochmal zum mitschreiben: Ich qualifiziere mich mit den Punkten, ein Produkt kaufen zu dürfen...

Schauen wir uns mal an, mit was uns die Supermärkte denn so ködern möchten.

Lohnen sich die Prämien überhaupt?

Stichprobenartig habe ich mal ein paar Aktionen unter die Lupe genommen und geschaut, wie viel Geld ich denn ausgeben muss, um eine Prämie zum Sonderpreis kaufen zu dürfen. Und dann, ob bzw. wie viel man überhaupt spart.

Ende 2019 gab es u.a. folgende Aktionen:

REWE

Pro 5 Euro Einkaufswert gibt es einen Treuepunkt. Und mit 30 Treuepunkten (man muss also für 150 Euro einkaufen) darf man dann ein Lego-Set kaufen. So z.B.:

Elsas Abenteuer auf dem Markt

Preis mit 30 Treuepunkten12,99 €
Preis bei Amazon15,59 €
Ersparnis2,60 €

Lego Creator Hausboot

Preis mit 30 Treuepunkten19,99 €
Preis bei Amazon19,99 €
Ersparnis0,00 €

Lego Aufbewahrungsstein

Preis mit 30 Treuepunkten19,99 €
Preis bei Amazon27,98 €
Ersparnis7,99 €

Wie man unschwer erkennen kann: die Ersparnis hält sich in Grenzen. Lediglich bei dem Aufbewahrungs-Stein spart man 8 Euro, nachdem man für 150 Euro + 19,99 eingekauft hat (die Box muss man ja dazu rechnen), was ungefähr einem Rabatt i.H.v. von 4,7 % entspricht.

Schauen wir uns noch andere Läden an:

Penny

Penny gehört ja zu REWE. Doch Penny lässt extra Plüschtiere fertigen, die dann für 99 Cent gekaut werden dürfen. Wenn man zuvor für 275 Euro eingekauft hat. Nun ja, die Margen bei den Discountern sollen ja sehr dünn sein...

Plüschtiere "Treue Freunde"

Preis mit 55 Treuepunkten0,99 €
Plüschtier bei Amazon12,00 €
Ersparnis11,01 €

Real

Real verkauft Töpfe und anderes Zeug von Zwilling als Treueprämie. Auch hier gibt es wieder einen Treuepunkt pro 5 Euro Einkauf.

Zwilling Kochtopf ø 20 cm

Preis mit 30 Treuepunkten29,99 €
Preis Topfset bei Amazon 5-teilig120,00 €
Einzelpreis bei Amazon24,00 €
Draufgezahlt5,99 €

Fairerweise muss ich sagen: Bei Real kann man einzelne Töpfe von Zwilling kaufen. Auf Amazon nur als Topf-Set. Klar, dass ein Set gegenüber dem Einzelkauf billiger ist. Aber es wird deutlich, dass der einzelne Topf als Prämie nicht gerade ein Schnäppchen ist. Zumal man ja erst noch für 150 Euro einkaufen muss.

Meine Meinung

Die Ersparnis bei den Treue-Prämien ist meist minimal. Man muss viel Geld ausgeben, damit man qualifiziert wird, ein Produkt zu kaufen, das man vielleicht gar nicht braucht oder vielleicht in einer anderen Ausstattung.

Doch das ist nicht alles. Die Treue-Programme arbeiten noch mit ein paar Psycho-Tricks, die ich nun im Folgenden erläutern möchte.

Der Sammeltrieb

In den meisten von uns steckt ein kleiner Sammler. Und da ist es ganz klar, dass man darauf abfährt, Sammelpunkte in ein Heft einzukleben und dann gegen eine Prämie "einzulösen". Sobald man sich einmal an der Kasse Treuepunkte geben lassen hat, werden anscheinend gewisse Gehirnwindungen aktiviert, die dann sagen: "Mehr, mehr, mehr!".

Und so kommt es also, dass man ins Geschäft X geht, obwohl Geschäft Y billiger gewesen wäre. Nur, damit man endlich das Sammelheft vollbekommt.

Sammler von Panini-Bildchen können davon ein Liedchen singen. Diese geben manchmal hunderte von Euros aus. Wenn nur das Sammelheft endlich vollständig wäre...

Genau das gleiche Prinzip wirkt bei den Treuepunkten. Denn so lange auch nur eine einzige Marke fehlt, ist das ganze Heft wertlos. Also kauft man weiter beim teuren Händler und zahlt drauf. Da hilft auch die vergünstigte Prämie nicht mehr viel.

Wer einmal angefangen hat zu sammeln, der läuft Gefahr, nur noch um des Sammelns willen zu sammeln - koste es, was es wolle.

Wenn die Punkte verfallen

Der nächste Psycho-Trick ist, dass die Punkte nach einer gewissen Zeit verfallen. Da hat man schon die ganze Zeit überteuert eingekauft und dann fehlen noch ein paar Punkte, damit das Heft voll ist. Also schnell nochmal vor Aktionsende ins Geschäft und nochmal etwas kaufen. Das wäre ja schrecklich, wenn die bereits gesammelten Punkte verfallen. Dann wäre alles umsonst gewesen...

Und schon wieder hat man Geld ausgegeben, das man ohne die Treuepunkte gespart hätte.

Bis das Heft voll ist, hat man also viel unnötiges Geld aus dem Fenster geschmissen. Und wofür? Damit man ein Produkt kaufen kann, das kaum billiger ist, als wenn man es regulär kaufen würde. Damit man ein Produkt kaufen kann, das man wahrscheinlich gar nicht benötigt.

Die Limitierung von Aktionen sorgt für den nötigen Druck, das Sammelheft noch schnell zu füllen, ob man die Prämie braucht oder nicht.

Echte Treuemarken

Es gibt auch echte Treuemarken. Ich kenne Bäckereien, da bekommt man pro gekauftem Brot eine Marke. Und wenn man 10 zusammen hat, bekommt man das elfte Brot gratis. Also ein Rabatt von ca. 9%. Genauso Dönerläden, die nach dem gleichen Prinzip verfahren. Oder Frisörläden...

Aber auch hier gilt, wie bei allen Rabatten: Ein Rabatt ist immer bereits im Preis eingerechnet. Ein Geschäft könnte auch gleich von vornherein die Preise niedriger ansetzen, dann bräuchte es auch nicht die ganzen Marken.

Fazit

Wer sparen möchte, sollte sich in den allermeisten Fällen von Treuepunkten fern halten. Wenn man nur die Dinge kauft, die man wirklich braucht und zwar dort, wo man sie am günstigsten bekommt, spart am Ende deutlich mehr.

Häufig gelesen

  • Zutaten für Spaghetti
    Geld sparen in der Küche

    Gegessen wird immer. Also kein Wunder, dass in der Küche so manches Sparpotential schlummert.

  • Wasser in ein Glas einschenken
    Lohnt sich ein Wassersprudler wirklich?

    Hardcore-Sparer wussten es schon immer: Wasser aus der Leitung ist von guter Qualität und vor allem: es kostet praktisch nichts. Aber sieht's mit den Kosten eines Wassersprudlers aus? Lohnt sich ein Wassersprudler auf lange Sicht?

  • CO2-Gasflasche mit Zylinder
    CO2-Zylinder selbst befüllen [Anleitung]

    Die ultimative Anleitung, wie man CO2-Zylinder für Wassersprudler (wie z.B. SodaStream) selbst mittels einer Gasflasche befüllt. Überblick, Anleitung und Bezugsquellen.

  • Kein Bild vorhanden
    Negativzinsen - was tun?

    Die Zinsen gehen immer weiter in den Keller - und eine Wende ist nicht in Sicht. Welche Optionen hat man nun als Anleger?

  • Badezimmer
    Geld sparen im Bad und WC

    Bawusch! Ein Knopfdruck und eine ganze Wasserladung rauscht den Abfluss hinunter. Damit es deinem Geld nicht auch so geht, habe ich hier ein paar elementare SparTipps zusammengetragen.

Navigation

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel: